Das Seminar ist leider wegen zu wenig Teilnehmer abgesagt!

2018 - Dummy-Workshop „to retrieve“ mit Klaus Karrenberg

Termin: 15.09.2018 bis 16.09.2018

Zeitplan:   

Samstag: Theorie und Praxis im Revier von: 10.00 Uhr – ca.16.00 Uhr mit Pause Sonntag: Praxis im Revier von: 10.00 Uhr – ca.16.00 Uhr mit Pause

Veranstaltungsort: Rietheim-Weilheim
Sonderleitung: Ralf Hube
Voraussetzungen und Arbeitsmaterial: ein Dummy 500 g, Pfeife, lange und
kurze Leine und natürlich den Hund!!

Beschreibung:    Bringt nicht -gibt's nicht.

Themenschwerpunkte:
Das Jagdverhalten unserer Hunde zu verstehen ist die Basis eines
effektiven Trainings und Entwickelns, individueller Beschäftigungs- und
Belohnungsmöglichkeiten. Der Impuls, einem wegfliegenden Gegenstand
hinterherzujagen, ist fast jedem Hund in die Wiege gelegt. Die Kunst
liegt darin, erst auf Kommando loslaufen zu dürfen, sich zu merken, wo
das Dummy liegt, zu seinem Besitzer zurückzubringen und wiederum erst
auf Kommando in dessen Hand zu legen. Diese Aufgabe erfordert Disziplin
und Konzentration seitens des Hundes – und bietet dadurch eine optimale
Auslastung, sowohl geistig wie auch körperlich. Das Apportieren bietet
Ihrem Hund so eine interessante und spannende Aufgabe, bei der er seinen
Geruchssinn wie auch sein Gedächtnis trainiert. Apportieren ist ein
großer Spaß sowohl für Hund als auch für den Besitzer, indem man
zusammen eine Aufgabe löst - daneben wird zudem das Vertrauen, der
Grundgehorsam und die Kooperationsbereitschaft Ihres Hundes gefestigt.
Im Rahmen dieses Workshops werden anhand der teilnehmenden Hunde, die
Details der Körpersprache in Bezug auf jagdliches Verhalten analysiert.
Die Übungen werden so strukturiert, dass die Hunde sie aufgrund Ihres
Alters und Ihres Gehorsams leisten können. Auf dem Plan stehen u. a.:

  • Theorie zum Verständnis des Apportierens
  • Mit angeborenen Verhaltensmustern und jagdlichen Auslösern arbeiten.
  • Steadiness-Übungen in Gruppen- und Einzelform
  • Motivationsübungen
  • Sicheres Aufnehmen des Dummys, schnelles Apportieren (to retrieve)
  • Einzelmarkierungen
  • Doppelmarkierungen
  • Die drei Grundsäulen: Markieren, Einweisen und die Suche.
  1. Markierungen: Der Hund sieht, wie
    ein Dummy fällt, und muss sich die Fallstelle in unterschiedlichem
    Gelände möglichst perfekt merken. Er soll ohne viel Geländeverbrauch und
    aufwendiges Suchen sauber und schnell apportieren.
  2. Einweisen: Der Hund muss sich auf ein nicht sichtig ausgelegtes Dummy voraus, rechts,
    links und weiter voran einweisen lassen und sich abstoppen lassen.
  3. Frei verloren Suche: Ein für den Hund nicht sichtig ausgelegte Dummys
    müssen vom Hund selbstständig ohne Hilfe des Hundeführers
    schnellstmöglich gebracht werden.

Meldegeld 1:   pro Teilnehmer mit Hund 190 €
Meldegeld 2:   pro Teilnehmer ohne Hund 145 €

Meldegeld ist Reuegeld!!!
Anmeldung über Homepage: www.drc-bzg-schwarzwald-bodensee.de/Termine/Veranstaltungen

Meldestart: 10.8.2018

Meldeschluss: 08.09.2018

Max. 20 Hunde

Bankverbindung: 

BZG Schwarzwald-Bodensee

Deutsche Bank  IBAN DE33 3007 0024 0977 7707 12

Kennwort: to retrieve und Name